Die Jubiläumsausgabe des von der Bürgermusik Lauterach veranstalteten Moschtfäschts lockte eine Rekord-Besucherzahl bei Kaiserwetter auf den Sternenplatz.

Den Auftakt bildete wie bereits im letzten Jahr die Feldmesse direkt am Sternenplatz. Sie wurde von Pfarrer Werner Ludescher geleitet und von den d‘Strawanzern musikalisch umrahmt. Anschließend marschierte die Jugendkapelle am Sternenplatz auf und mit dem Moschtfassanstich durch Bürgermeister Elmar Rhomberg wurde das Moschtfäscht feierlich eröffnet. Einem echten Volksfest mit vielen Besuchern im Trachtenlook stand somit nichts mehr im Wege.

Für die weitere musikalische Umrahmung sorgten nach den d’Strawanzern, die Xiberg Böhmischen und zum Abschluss und Ausklang spielte traditionell die Bauernkapelle Lauterach auf. Aber auch abseits der Musik gab es viel Unterhaltung. Neben dem Gespräch mit dem einen oder anderen Nachbarn konnte man sich die Zeit wieder beim Moschtkrugschieben vertreiben oder sich kulinarisch mit selbstgemachten Kuchen und Öpfelküchle oder der Moschtschaumsuppe verwöhnen lassen. Für die Kinder wurde natürlich auch wieder ordentlich Programm mit Kürbisschnitzen und verschiedenen Spielen geboten.

Die Bürgermusik möchte sich herzlich bei allen Besuchern des Moschtfäschts bedanken, die bis in die Abendstunden eine gemütliche Volksfeststimmung verbreiteten. Außerdem gilt ein großer Dank Dagmar Konzilia für die jährliche Organisation und allen Helfern der Bürgermusik!

Menü