Martin Schelling

Martin Schelling kam 1992 als Kapellmeister (bis 2009) zur Bürgermusik Lauterach.  Seit 1994 leitet er die Jugendkapelle Lauterach. Er wurde 2009 zum Ehrenkapellmeister der BML ernannt. Martin war 1994 Bezirkskapellmeister des Blasmusikbezirkes Dornbirn.

Martin Schelling hat den Aufschwung der Bürgermusik Lauterach und vor allem auch den Aufbau der Jugendkapelle entscheidend mitgeprägt. Martins Idee war das Dreikönigskonzert der Jugendkapelle, das wir seit 1995 alljährlich veranstalten und das seinen fixen Platz im Lauteracher Kulturkalender hat. Das Konzert wird allein von den Jugendlichen und verschiedenen Ensembles gestaltet. Martin führte das jährliche Probenwochenende der „großa Musig“ und die Probenwoche der Jugendkapelle am Ende der Schulferien ein. Jedes Jahr wird früher in Hirschau und jetzt in Sulzberg eine Woche mit den Jugendlichen bzw. ein Wochenende lang mit den „älteren“ Musikanten intensiv geprobt und nebenbei auch die Kameradschaft gefördert. Mehrmals nahmen sowohl die „Große Musig“ als auch die Jugendkapelle mit Martin an verschiedenen Wertungsspielen teil und erreichten großartige Erfolge. 2015 wurde vom Blasmusikbezirk Dornbirn das Silberne Kapellmeisterehrenzeichen an Martin Schelling verliehen.

Schon seit längerem ist Martin Schelling mit dem Ensemble „Die Schurken“ auf den großen Bühnen in Österreich, Deutschland und der Schweiz unterwegs, um vor allem Kindern und Jugendlichen Musik zu vermitteln. Das Konzept der Schurken setzt vor allem beim erzählerischen Zugang zur Musik an. Dass das musikalische Wirken und Schaffen von Martin Schelling als Klarinettist und Solist bei verschiedenen Orchestern und Ensembles sowie als Musiklehrer und Kapellmeister nicht unbeachtet blieb zeigte sich darin, dass er im Jahr 2000 als einer der besten Musiker des Landes ausgewählt wurde und aus den Händen von Landeshauptmann Dr Sausgruber die Förderungsgabe für Kunst und Wissenschaft 2000 erhielt. Aber auch sein Wirken im Bereich des Blasmusikwesens wird geschätzt und so konnte Martin Schelling 2002 den Förderpreis für verdiente Kapellmeister und Chorleiter in Empfang nehmen.

Seine musikalische Ausbildung bekam er bei Prof. Alois Brandhofer und Prof. Alfred Prinz an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Wien und am Landeskonservatorium Vorarlberg. Konzertfach- und Lehrdiplom. Erster Preisträger und Bundessieger bei „Jugend musiziert“ mit Sonderpreis für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes. Von 1985-2017 Soloklarinettist des Landessymphonieorchesters Vorarlberg. Solistische und kammermusikalische Auftritte bei den Bregenzer Festspielen, der Schubertiade Feldkirch, im Wiener Musikverein und im Auditorio nacional Madrid. Unterrichtstätigkeit an der Musikschule Feldkirch und am Hofsteig.

Thomas Jäger

Thomas Jäger ist seit 1996 gemeinsam mit Martin Schelling Musikalischer Leiter der Jugendkapelle. Daneben ist Thomas seit 1993 Kapellmeisterstellvertreter und seit 1998 leitet er die Bauernkapelle Lauterach.

Thomas Jäger hat die Aufbauarbeit und den gewaltigen Aufschwung unseres Vereins seit 1993 und vor allem auch den Aufbau der Jugendkapelle entscheidend mitgeprägt. In all den Jahren als Leiter der Jugendkapelle nahm sich Thomas eine Woche seines Urlaubs für eine Probenwoche mit den Jugendlichen Zeit und auch in den Weihnachtsferien werden wie selbstverständlich ein Woche lang für das Dreikönigskonzert Intensivproben gemacht. Für diese Verdienste wurde Thomas 2010 zum Ehrenmitglied der BM Lauterach ernannt. Vom Blasmusikbezirk Dornbirn wurde 2016 an Thomas Jäger das Silberne Kapellmeisterehrenzeichen verliehen.

Neben Martin Schelling als Klarinettist ist Thomas Jäger für das Blech und hier im Speziellen für die Trompeten und die Flügelhörner sowohl in der Bürgermusik als auch in der Jugendkapelle verantwortlich. Immer wieder werden auch Ensembles oder kleine Partien für verschiedenste Anlässe oder Begräbnisse benötigt und Thomas hat immer die passende Literatur und nimmt sich auch Zeit für die notwendigen Proben.

Nach der Matura und zweijähriger Berufserfahrung begann Thomas mit seiner Musikausbildung am Landeskonservatorium in Feldkirch und an der Musikhochschule Zürich und wir haben heute das Glück, einen ausgezeichneten Blechbläser als Vizekapellmeister zu haben. Daneben ist er Musiklehrer an der Musikschule am Hofsteig.

Menü