Nachdem im Jahr 2017 kein Kirchenkonzert stattfand – wie ja sicherlich bekannt ist, eroberte die Bürgermusik Lauterach im letzten Jahr mit der Filmmusikgala All You Need is Hollywood die beiden größten Konzertsäle des Landes – war es am vergangenen Palmsonntag, den 25.03.2018 wieder soweit: Die Bürgermusik Lauterach mit ihrem Dirigenten Mathias Schmidt lud getreu ihrem Leitsatz ein – die Musik zu spüren. „Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, dann ist es der Glaube an die eigene Kraft.“ So lautet das Thema des Konzertes. Jedes dargebotene Werk stand für eine Kraftquelle, welche die Menschen in ihrem Tun unterstützen kann, sei es beispielsweise der Glaube an die Liebe, die Familie oder an die Kraft der Natur. Das 87 MusikantInnen umfassende Blasorchester überzeugte durch hohe Musikalität, große Emotionen und Spielfreude. Aber auch die Ensemblearbeit wird in Lauterach groß geschrieben. Das vereinseigene Hornsemble unter Christoph Ellensohn und das Saxophonensemble geleitet von Thomas Flatz präsentierten sich vor großem Publikum in sehr überzeugender Form. Als musikalischen Höhepunkt darf das Stück AL-Manzah von Ferrer Ferran erwähnt werden, in welchem der Glaube an die Gemeinschaft musikalisch beschrieben wird. Dieses Werk hat die Bürgermusik Lauterach als Selbstwahlstück für ihre Teilnahme an den Landeswertungsspielen des Vorarlberger Blasmusikverbandes im Mai dieses Jahres gewählt. Mit dem Kirchenkonzert 2018 setzte die Bürgermusik Lauterach einen weiteren Akzent in der Interpretation anspruchsvoller Blasorchesterliteratur. Ausgezeichnete MusikantInnen sowie ein Dirigent, der die Musik fühlt und versteht ermöglichen es, ein Konzert auf solch hohem Niveau darzubieten. Der Dank gebührt allen die zum Gelingen beigetragen haben.

Menü