Bild hangezeichnet von Erin Bereuter

Musikalisches Herdenverhalten

Nach der tierischen Ausgabe letzten Monat mit der Vorstellung der verschiedenen Instrumentengattungen, die in der Bürgermusik vertreten sind, erforschen wir dieses Mal ihr Herden-Verhalten und in welchen Kombinationen sie anzutreffen sind.

 

JKL – die Jungen Wilden!

Bei der Jugendkapelle Lauterach-Herde sind vor allem jüngere Instrumenten-Tiere anzutreffen. Nur die zwei Leit-Dirigentenwölfe zählen schon zum älteren Semester. Hier steht vor allem der Spaß beim gemeinsamen Musizieren und anderen Aktivitäten im Vordergrund. Der Zusammenhalt und die jugendliche Energie zeichnen diese Herde besonders aus.

BML – die Ehrgeizigen!

Die erfahreneren Instrumenten-Tiere wechseln dann vom JKL-Rudel zur Bürgermusik Lauterach-Herde oder steigen direkt ein. Geleitet wird diese Herde vom großen Silberrücken-Dirigent. Hier weht ein schärferer Wind, denn durch ihren Fleiß und die stete harte Arbeit ist diese Herde vom Erfolg verwöhnt und möchte keine Abstriche machen. Aber auch hier kommt der Spaß nicht zu kurz und ohne den großen Zusammenhalt wäre die Schar schon in alle Windrichtungen zerstreut. Vor allem die Musikalität der Herde als Ganzes hat ihr schon viel Respekt im ganzen Instrumenten-Tierreich beschert.

BKL – die Traditionsbewussten!

Diese kleinste Herde der Instrumenten-Tiere trifft sich vor allem während der Sommermonate zu besonderen Anlässen. Sie ist nicht nur traditionsbewusst, sondern auch exklusiv, denn manche Instrumenten-Tiere wie etwa der Saxophon-Flamingo oder die Querflöten-Libelle dürfen hier nicht mitmusizieren. Große Anpassungsfähigkeit zeigt vor allem der Leit-Dirigentenwolf, der während den Auftritten zum Flügelhorn-Fuchs wird. Die große Stärke und Leidenschaft der Bauernkapelle Lauterach-Herde ist die böhmisch-mährische Blasmusik, die sie wie kaum eine andere Herde spielen kann.

Durch die Ereignisse der letzten Monate waren die Herden-Mitglieder in ganz Lauterach zerstreut und ihnen fehlte das gemeinsame Musizieren sehr. Umso mehr freuten sie sich auf das erste Wiedersehen, um in der Herde wieder voller Tatendrang zu proben. Im Herbst 2020 kannst auch du dann die Herden Gruppendynamik und die einzelnen Instrumenten-Tiere bei einer Erkundungstour hautnah erleben.

Wenn du ein Instrument lernen möchtest, melde dich bei Johannes Hinteregger T 0660/5228549 oder Julia Fink T 0664/7978613

E-Mail: jugendkapelle.lauterach@gmx.at

Homepage: www.bm-lauterach.at

In der Musikschule am Hofsteig findet am Samstag, den 12.9.2020 der Tag der offenen Tür statt.

In der Zwischenzeit wünschen wir euch einen schönen Sommer und vielleicht könnt ihr auch das eine oder andere Instrumenten-Tier in freier Wildbahn entdecken.

Euer Forscherteam der Bürgermusik Lauterach

Menü