Bauernkapelle Lauterach

Willkommen bei der Bauernkapelle Lauterach

Ins Leben gerufen wurde die Bauernkapelle Lauterach im Jahre 1989 von insgesamt 9 Musikanten, allesamt Mitglieder der Bürgermusik, die mit Begeisterung und Idealismus virtuose böhmische und tschechische Blasmusik spielten. Sie versteht sich als Teil der Bürgermusik Lauterach, die mit ihrem Repertoire ausschließlich diese ganz spezielle Musikrichtung im Rahmen von Früh-/Dämmerschoppen, Zeltfesten und Platzkonzerten abdeckt.

Mit ihren Märschen und Polkas – verbunden mit einer gehörigen Portion Humor – hat die Bauernkapelle Lauterach die musikalische Landschaft nicht nur in Lauterach, sondern auch grenzüberschreitend (Schweiz und jenseits des Arlbergs) erfolgreich mitgestaltet. In der Chronik finden sich Aufzeichnungen über Auftritte beim Musikantenstadl, live-Auftritt beim ORF-Festival der Blasmusik in Dornbirn, mehrere Frühschoppen auf der Kanzelwand in Riezlern, u.v.m.

In den Anfängen stand die Kapelle unter der musikalischen Leitung von Robert Vonach, seit 1998 steht nun Musikschullehrer und Vizekapellmeister der BML, Thomas Jäger, an der Spitze der Bauernkapelle. Ursprünglich von 9 Musikanten gegründet, ist die Bauernkapelle in der Zwischenzeit auf die stattliche Zahl von 18 Musikantinnen und Musikanten und zwei fesche Marketenderinnen angewachsen.

Der letzte musikalische Höhepunkt war zweifelsohne der 2006 anlässlich des Musikfestes in Wolfurt durchgeführte Wettbewerb der heimischen böhmisch-mährischen Blasmusik-Szene. Mit einem hauchdünnen Punkteverlust hinter dem Tagessieger hat die Bauernkapelle Lauterach den größten Erfolg seit Bestehen eingeholt (und diesen selbstredend auch gebührend gefeiert).

1993 hat die Kapelle ihre ersten Tonträger – damals noch Kassette – herausgebracht. Beflügelt durch die errungenen Erfolge haben sich die Musikanten entschieden, anlässlich der nunmehr anstehenden Feierlichkeiten eine neue CD herauszubringen, die im Rahmen des Festes im Hofsteigsaal präsentiert wird.

Termine

Derzeit sind keine Termine in unserem Kalender.

Menü